Pizza

Dr.Oetker Pizzaburger

Von Trnd hab ich mal wieder ein feines Paket zum Testen bekommen. Diesmal geht es um die neuen Dr.Oetker Pizzaburger. Mit meinem Luxusgaumen soll ich die Pizza – Burger – Kombination ausführlich testen.

IMG_20131017_180451
Das Besondere am Pizzaburger ist, dass es eine Pizza in Burgerform ist. Also ein Burgerbrötchen belegt mit Pizzazutaten. Gestern hab ich mir direkt mal die Sorten Diavolo und Salami reingezogen. (Bei ca 550kcal pro Burger hauen die gut rein). Es gibt zudem noch die Sorte Speciale. Die war aber beim Rewe leider gerade ausverkauft.

IMG_20131017_181850
Die beiden Hälften werden getrennt im Ofen für ca 10 Minuten gebacken und erst danach übereinander gelegt. Dann ist die Geschichte auch schon fertig und man kann sich den Burger gemütlich reinpfeifen. Der Geschmack entspricht recht ähnlich dem einer normalen Pizza, nur dass man das Burgerbrötchen noch dabei hat. Das Brötchen ist im Gegensatz zu den Pizzabaguettes, die es bereits gibt, sehr weich. Im Grunde vereinfacht es eine Pizza zu futtern, da man mit einer Hand sich gemütlich ne Salami / Diavolo reinziehen kann. (Ohne vorher die Pizza in Stücke zu schneiden). Vielleicht auch ganz gut, wenn man sich zwischen Pizza und Burger nicht entscheiden kann ^^
IMG_20131017_182358
Vom Preis her kosten 2 Burger in einer Packung jeweils 2,89€ und sind dementsprechend ähnlich teuer wie ne Packung mit einer normalen Pizza. Jedenfalls kann man sich 2 Burger aus einer Packung recht schnell dahinter ziehen…

Pizzaburger from Daniel Taphorn on Vimeo.

Mjammi Pizza bestellen

In letzter Zeit richtig viel Glück bei der Auswahl der Lieferdienste. In Lingen vor einigen Wochen schon den übelsten Scheiß bekommen. Gestern Abend gabs dann für 6€ richtig feinen Gemüseauflauf von Pizza-Team hier in Köln. Die dazu bestellte Pizza sah dagegen besser aus, auch wenn das Gyrosfleisch in Würfelform drauf gelegt wurde…

Gemüseauflauf bei Team Pizza

Amazon verkauft Lebensmittel O_o

Amazon geht nu wohl mal richtig ab. Seit heute kann man bei Amazon aus einem Sortiment an Lebensmitteln bestellen. Auch hier ist ab 20€ die Bestellung Versandkostenfrei. Bis jetzt konnte ich im Sortiment zwar eher spezielle Sachen finden, wie etwa Produkte mit Bio-Siegel oder Fair-Trade Geschichten, aber wenn es gut läuft kommen bestimmt auch “normale” Sachen dazu. 
Frisches Fleisch kann man sich dort auch bestellen, da muss die Post dann aber wohl mal recht fix sein 🙂 Wobei Amazon auch hier auf Spezialitäten setzt, denn Wagyu Kobe-Style Filet für 249€ pro kg findet man nicht im Supermarkt 🙂
Vielleicht kommt ja Amazon bald mit dem Pizza Lieferservice, das wäre mal geil 🙂

Was man tunlichst nicht machen sollten…

..in die Küche gehen.
Pizza in den Ofen legen.
Ofen anstellen.
Dabei irgendwie eine Herdplatte anstellen mit einem Topf mit Inhalt darauf.
Nach 10 Minuten vom Mitbewohner auf die vernebelte Küche hingewiesen werden.
-> FAIL

Leider war im Kochtopf noch Saucenreste drin, die natürlich total weggekokelt sind und der Topf dadurch unten total schwarz wurde. Die Bilder sind nach den ersten Reinigungsversuchen entstanden. Werde nacher nochmal versuchen mit Backpulver was zu reißen.

kochtopf