Bild

Fotos von Porto

Hier mal eine kleine Auswahl an Fotos, die ich in Porto gemokt habe. Werde bei Gelegenheit mal eine größere Auswahl in die Galerie stellen, aber aktuell noch bisschen zu faul dazu ^^. Muss mich bei Gelegenheit mal mit der Google 360° Panorama Funktion beschäftigen, die es auf Android 4.1.2 gibt. Wäre nicht schlecht, wenn man auch die Möglichkeit hat, mit der normalen Kamera die Fotos zu erstellen und dann im Google “Streetview-Style” zu konvertieren. Panoramas in 15000*2000px sind auf einem normalen Monitor eher im Briefmarkenformat anzukieksen.

Villa in Porto - Bad Boys 2
Die Villa erinnert mich irgendwie ein wenig an die Drogenvilla aus Bad Boys 2. Nebenbei kann man die Bude in Porto mieten. Gesamte Fläche war mit ca 12.000 m² Fläche ausgeschrieben.

Die 3 Poser

Die 3 Poser am Strand von Porto. Btw: In die andere Richtung wurde die komplette Strandpromenade mit hässlichen Hotel-DDR-Style-Betonbauten zugepflastert.

Leuchtturm bei Nacht
Feiner Leuchtturm am Ende der Strandpromenade. Foto ist bei kompletter Dunkelheit entstanden.

Leuchtturm in Porto - Horrorfilm
Ein weiteres Foto von der Geschichte im Horrorfilm-Style ^

Keine Werbung für die Bildzeitung

Bild wirbt ja immer gerne mal mit irgendwelchen Stars auf Postern, die dann einen kurzen Satz zu der Bildzeitung sagen.
keine-anzeige-bild-zeitung

Die Werbeagentur Jung und Matt steckt hinter dieser Kampagne und hat nun bei der Band Wir sind Helden angefragt, ob diese nicht auch für diese tolle Kampagne werben würden. Die Band hat daraufhin eine Antwort geschrieben und Anfrage sowie Antwort öffentlich auf ihre Webseite gestellt. Leider ist die Webseite zur Zeit offline. Hier mal ein recht wichtiger Teil der Antwort:

[..]Die BILD -Zeitung ist kein augenzwinkernd zu betrachtendes Trash -Kulturgut und kein harmloses “Guilty Pleasure” für wohlfrisierte Aufstreber, keine witzige soziale Referenz und kein Lifestyle -Zitat. Und schon gar nicht ist die Bild -Zeitung das, als was ihr sie verkaufen wollt: Hassgeliebtes, aber weitestgehend harmloses Inventar eines eigentlich viel schlaueren Deutschlands.

Die Bildzeitung ist ein gefährliches politisches Instrument – nicht nur ein stark vergrößerndes Fernrohr in den Abgrund, sondern ein bösartiges Wesen, das Deutschland nicht beschreibt, sondern macht. Mit einer Agenda.

In der Gefahr, dass ich mich wiederhole: ich glaub es hackt.

Mit höflichen Grüßen,
Judith Holofernes

Die gesamte Antwort ist auf Netzpolitik zu lesen.