Alkoholverbot

Alkoholverbot in den S und Ubahnen

image

Hmm… Seit dem 1.9 herrscht in allen Kölner S und U-bahnen Alkoholverbot! Schön am „Bußgeldkatalog“ ist, dass ich besser 2 Zigaretten in der Bahn rauchen kann, anstatt nur ein Bier zu trinken! Kommt etwas günstiger! So richtig durchdacht scheint die Nummer nicht! Mal sehen wann ich das erste mal Strafe latzen darf!

Alkoholverbot in Meppen aufgehoben

Bäm, das ging mal richtig fix. Der Eilantrag zur Aufhebung des Alkoholverbots im Bermuda Dreieck wurde vom Verwaltungsgericht in Osnabrück stattgegeben. Die Begründung liest sich in etwa wie bei der Klage in Freiburg: Da die meisten Dreieckbesucher keine Gefahr darstellen, kann auch nicht ein Verbot auf alle Besucher ausgesprochen werden und ist somit nicht Rechtens.

Sehr feine Sache, bleibt nur zu hoffen, dass die Kontrollen weiterhin erhalten bleiben und die Stadt nicht so ein Blödsinn wie eine frühe Sperrstunde einführen will.

Glaube das ist eine Premiere, dass ich die Bildzeitung als Quelle verlinke, aber die Tagespost hat natürlich auch schon ein Artikel online.

Bier im Dreieck wieder erlaubt
Bier im Dreieck wieder erlaubt ^^

Klage gegen das Alkoholverbot in Meppen

Was in Freiburg vor kurzer Zeit geklappt hat, soll jetzt in Meppen auch funktionieren: Das Alkoholverbot soll gekippt werden.
Die beiden Meppener Johannes Dickebohm und Marvin Kahl haben mit Unterstützung von Thorsten Kornblum aus Lingen Klage gegen das Alkoholverbot eingereicht. Zudem auch einen Eilantrag, damit das Alkoholverbot in sehr kurzer Zeit aufgehoben werden kann. Zwar läuft die jetzige Allgemeinverfügung zur Gefahrenabwehr der Stadt Meppen zum 31. März aus, aber bei Erfolg dieser wäre eine Verlängerung natürlich möglich. Die Gegebenheiten liegen recht ähnlich wie bei der Freiburger Klage, so dass es auch hier mit großem Erfolg versprechend laufen kann.
Habe vor ein paar Tagen schon von der Klage munkeln gehört, aber hätte nicht gedacht, dass es wirklich so schnell durchgezogen wird und Freiwillige gefunden werden 🙂 Sehr positiv, dass nun viele Leute aktiv werden und Petition für den Rockpalast, Flashmob “Saftmob” und Klage gegen das Alkoholverbot in Meppen durchführen 🙂
btw: die Meppener Tagespost hat zur Klage gegen das Alkoholverbot in Meppen einen Artikel “Junge Juristen klagen gegen das Alkoholverbot” online gestellt.

Alkoholverbot - Schottland

SAFTMOB: Flashmob in Meppen

Aufgrund des Alkoholverbots, dass die Stadt Meppen vorerst bis Ende März eingeführt hat, wird heute Abend ein Flashmob im Dreieck gestartet.

Am Samstag (die Nacht SA auf SO) 30.01.2010 um 00:03 Uhr im Dreieck.
(Bin grad darauf hingewiesen worden das es um 00:03 ja schon der 31.01. ist
…recht hat er) …aber ich hoffe jeder weiß was gemeint ist 😉
Alle mit Saft im Plastikbecher!
Der Rennleitung viel Spass beim Becher kontrollieren!
Ladet alle eure Freunde in diese Gruppe ein und spread the word!
Mal schauen wie viel Leute wir zusammen bekommen!?
Dieser Flashmob geht nicht gegen die diensthabenden Polizisten, deren Einsatz sicher sinnvoll ist, sondern soll auf die undurchdachte, aktionistische Verordnung der Stadtväter von Meppen aufmerksam machen!
Also bitte alle friendly & juicy !!!!

Studivz - Saftmob - MitgliederzahlenDie Studivz Gruppe hat aktuell 954 Mitglieder. An der 1000 Leute Grenze könnte eventuell bis heute Abend noch gekratzt werden. Viel interessanter ist wahrscheinlich, wie viele Leute davon überhaupt auftauchen werden. Aber selbst mit 10% wäre ja schon gut was los. Ich werd auch wohl mit von der Partie sein und mir die Geschichte angucken. Ob es die richtige Aktion ist bleibt zwar fraglich, aber immerhin wird überhaupt mal was gestartet und das sollte unterstützt werden 🙂
Die Meppener Tagespost hat von der Aktion auch schon Wind bekommen und Artikel online wie auch “offline” veröffentlicht. Schon im Vorfeld eine sehr positive Berichterstattung.

Meppener Tagespost - Zeitungsbote Willem - Flashmob

(Ausschnitt: Meppener Tagespost 30.01.2010)

btw: ich hab nen dritten Banner in die Banner-Rotation genommen^^
Banner 3 - Seehund - Ouigh Ouigh Ouigh Ouigh

Alkoholverbot in Meppen

Hab den RTL Regional Beitrag vorgestern schon verlinkt. Nu hat Jojo mir gestern schon den diesen Link auf den Spon Artikel geschickt. Es geht darum, dass in Freiburg schon seit etwas längerem solch ein Alkoholverbot durchgesetzt wurde. Ein Jurastudent hat dagegen geklagt und nach etwa einem Jahr Recht bekommen. Die Begründung:

…Eine selbst geringfügige Freiheitseinschränkung durch eine Verordnung sei nur erlaubt, "wenn typischerweise von jedem Normadressaten auch eine Gefahr ausgeht". Kurz: Jeder, der Alkohol trinkt, müsste gewaltbereit sein. Da das erfahrungsgemäß nicht der Fall ist, erklärten die Richter das Alkoholverbot für unzulässig. Wenn vorbeugend Alkoholmissbrauch in städtischen Brennpunkten entgegengewirkt werden solle, sei das Sache des Gesetzgebers….
Quelle

Also, wer klagt dann mal gegen das Alkoholverbot in Meppen? Freiwillige vor 🙂

Alkoholverbot - Schottland